AUCH TIERE BRAUCHEN ERSTE HILFE

Erste-Hilfe-Kurs für Tierbesitzer in der Akademie Aurachsmühle

 

Die meisten Menschen haben irgendwann einmal in ihrem Leben einen Erste-Hilfe-Kurs besucht und dabei das Wichtigste gelernt, um im Notfall helfen zu können. Doch was tun, wenn plötzlich ein Hund vor das Auto springt, eine Katze aus dem Fenster stürzt oder der Hund in eine Glasscherbe getreten ist und sich geschnitten hat?

 

Jeder, der ein Tier besitzt oder in Beruf bzw. Freizeit Umgang mit Tieren hat, sollte in der Lage sein, im Ernstfall lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen, bis das Tier dem Tierarzt vorgestellt werden kann.

 

In einem speziellen Erste-Hilfe-Kurs für Tiere vermittelt die Tierärztin Dr. Ellen Weigert, wie bei einem Verkehrsunfall, bei Sturz- oder Bissverletzungen, Vergiftungen, Verbrennungen, Insektenstichen, etc. lebensrettende Maßnahmen durchgeführt werden können.

Kurs Details

Zeit

Zielgruppe

 

Gebühr:

Anmeldung:

 

Teilnehmerzahl:

 

Kontakt

Ort

 

 

 

13.00 - 16.30 Uhr

Hunde- und Katzenhalter, Tierfreunde

 

kostenfrei

erforderlich

 

begrenzt

 

info@tierklinik-dr-eller.de

Aurachsmühle 1

97461 Hofheim

So verhalten Sie sich in einem Notfall bei Ihrem Tier richtig


Bleiben Sie ruhig!

 

Holen Sie sich Hilfe! Sie können sich dann auf lebensrettende Maßnahmen konzentrieren, während der Helfer assistiert, bei uns anruft oder das Fahrzeug fährt. Rufen Sie uns bitte sofort an und schildern Sie was passiert ist! Nennen Sie Namen und Rückrufnummer für eventuelle Nachfragen.

Nähern Sie sich Ihrem Tier vorsichtig und prüfen Sie den Zustand!

Achtung! Auch ein vertrautes Tier kann in einer Notfallsituation unvermittelt beißen oder kratzen.

  • Ist Ihr Tier bewusstlos?
  • Reagiert es auf Ansprache oder Berührung?
  • Atmet das Tier?
  • Fühlen Sie Puls oder Herz?

 

 

Termin auf Anfrage

Sind keine Atembewegungen zu erkennen und wirkt das Tier völlig leblos, ist es möglicherweise durch sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen noch zu retten. Starke Blutungen sollten fest abgedrückt werden.

Nutzen Sie hierzu ein sauberes (Taschen-)Tuch oder einige Gazetupfer aus der Notfallapotheke!

Die ersten Maßnahmen können für das Leben Ihres Tieres sehr wichtig sein, werden aber die schnellstmögliche Behandlung durch einen Tierarzt nicht ersetzen.

KONTAKT:

Tierärztliche Klinik Dr. Eller

Aurachsmühle 1

97461 Hofheim

 

Tel. 0 9523 -14 01

Fax 0 9523 -77 08

 

info@tierklinik-dr-eller.de

SPRECHZEITEN:

Montag - Freitag:

8:00 - 18:00 Uhr

 

Samstag:

9:00 - 12:00 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung