Der Sommer birgt so manche Gefahren für Ihre Haustiere!

Haare nicht zu kurz scheren

Die Haare, besonders beim Hund, dienen im Sommer als Sonnenschutz. Wichtig hierbei ist es, auf die ausreichende Fellpflege zu achten um Verfilzungen zu vermeiden und so Luft an die Haut gelangen zu lassen. Durch das Schwimmen im See oder das Baden in den Morgen- oder Abendstunden kann zusätzlich für Abkühlung gesorgt werden.

Kaninchen und Meerschweinchen

Sie können gerne im Freien gehalten werden, dabei sollte allerdings auf ausreichend viele Schattenplätze, wetterfeste Ställe, genügend frisches Wasser und die richtige Hygiene geachtet werden. Kleinsäuger sollten langsam an das Freilandgehege gewöhnt werden.

Fliegen, Maden und Würmer fühlen sich bei den hohen Temperaturen im Sommer sehr wohl, Fliegennetze an den Käfigstangen, regelmäßiges säubern der Näpfe und häufigeres Wechseln der Einstreu vermindert das Risiko durch Bakterien und Parasiten.

 

Tiere nicht im Auto lassen

Im Sommer heizt sich das Auto stark auf und kann sehr schnell zur tödlichen Waffe werden.

Hunde können Wärme nur durch Hecheln, allerdings nicht durch Schwitzen abgeben, deshalb drohen dem Tier schon nach wenigen Minuten schwere Herz- und Kreislaufstörungen bis hin zum Hitzeschlag.

Halb geöffnete Fenster oder Schiebedächer reichen

zur Abkühlung nicht aus!

Katzen brauchen besonders viel Wasser

Katzen lecken sich im Sommer gerne das Fell nass, um sich so zu erfrischen. Deshalb sollte Ihnen stets genügend frisches Wasser zur Verfügung stehen.

 

Keine Zugluft für Vögel

Ziervögel vertragen keinen Luftzug, deshalb sollten sie vor dem Fensteröffnen an einen windstillen Ort gestellt werden.

 

Zum Abkühlen eine kleine Schüssel Wasser in den Käfig stellen.

 

Aquarien und Terrarien beschatten

Sonnenlicht fördert die Algenbildung in Aquarienbecken und erhöht die Wassertemperatur, sowie die Temperaturen in Terrarien.

Deshalb Aquarien und Terrarien in den Schatten stellen!

 

KONTAKT:

Tierärztliche Klinik Dr. Eller

Aurachsmühle 1

97461 Hofheim

 

Tel. 0 9523 -14 01

Fax 0 9523 -77 08

 

info@tierklinik-dr-eller.de

SPRECHZEITEN:

Montag - Freitag:

8:00 - 18:00 Uhr

 

Samstag:

9:00 - 12:00 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung