Zeckenschutz für Hund und Katze

Ab einer Temperatur von + 7 C sind Zecken aktiv, Hauptsaison für Zecken ist März bis Oktober.

Zecken sind Parasiten, die eine Entwicklung vom Ei über Larven und Nymphen bis hin zur fertigen Zecke durchlaufen.

Hierfür benötigen sie mehrere Blutmahlzeiten.

 

Nach dem Zeckenbiss absorbiert die Zecke Speichel unter die Haut des Wirtes (Hund, Katze), dies kann zu kleineren entzündlichen Prozessen führen.

Zecken sind ernstzunehmende Krankheitsüberträger , zum Beispiel von Borreliose und Babesiose.

 

Babesiose

eine durch Einzeller hervorgerufene Infektionskrankheit, die eine Zerstörung der roten Blutkörperchen und damit Blutarmut hervorruft.

Borreliose

eine chronisch verlaufende, bakterielle Infektionskrankheit.

Um diesen Krankheiten vorzubeugen gibt es verschiede Möglichkeiten.

Zur Phrophylaxe gegen die Lyme-Borreliose beim Hund gibt es eine Impfung.

Ansonsten empfehlen wir während der Zecken-Hauptsaison Präparate zum Schutz gegen Zecken, z.B. in Form von Kautabletten zur oralen Aufnahme, Spray´s oder Spot on´s. Diese sollen Zecken von Ihrem Tier fernhalten bzw. saugende Zecken durch den Wirkstoff abtöten.

 

Sollte sich doch eine Zecke festgebissen haben, verwenden Sie bitte eine Zeckenzange um diese zu entfernen.

Achten Sie darauf, dass die Mundwerkzeuge/ Kopf der Zecke vollständig entfernt sind.

 

Wichtig hierbei ist, dass der Zeckenkörper nicht gequetscht werden sollte, da sonst hierbei der evtl. erregerhaltige Speichel vermehrt entleert wird.

 

Wir beraten Sie gerne individuell in der Klinik

 

KONTAKT:

Tierärztliche Klinik Dr. Eller

Aurachsmühle 1

97461 Hofheim

 

Tel. 0 9523 -14 01

Fax 0 9523 -77 08

 

info@tierklinik-dr-eller.de

SPRECHZEITEN:

Montag - Freitag:

8:00 - 18:00 Uhr

 

Samstag:

9:00 - 12:00 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung